3 Zeichen dafür, dass du sofort Facebook & Instagram Werbung schalten solltest

In diesem Artikel erfährst du nicht nur, ab wann du mit Ads starten kannst - wir verraten dir auch, was wir in welcher Situation konkret tun würden.
"Wir sind Facebook Ads Experten für Onlinekurs-Anbieter"

Viele Online Unternehmer fangen zu spät damit an, Werbung auf Facebook & Instagram zu schalten.

Es heißt dann: „Mein Business ist noch zu klein, um mit Facebook Ads zu starten.“

„Ich habe nur wenig Budget, das lohnt sich gar nicht.“

„Ich hab noch nicht genug Follower bei Instagram.“

Unser Statement dazu? Sobald du 5€ am Tag erübrigen kannst, stecke es in mehr Reichweite, Sichtbarkeit und neue Interessenten, die (später) zu Kunden werden können.

Natürlich gibt es kein Muss, wenn es um Werbeanzeigen bei Facebook & Instagram geht – wir wollen hier niemanden zwingen. Was wir wollen, ist, dir zeigen, ab wann du tatsächlich schon bereit bist.

In diesem Artikel erfährst du aber nicht nur, ab wann du mit Ads starten kannst. Wir verraten dir auch, was wir in welcher Situation konkret tun würden. 

Wir haben 3 Anzeichen identifiziert, die zeigen, wann du loslegen kannst:

1. Die Leute lieben deine Beiträge auf Facebook & Instagram

2. Für dein Freebie melden sich schon Leute an, ohne dass du Werbung dafür schaltest

3. Du hast deinen Onlinekurs schonmal ohne Werbeanzeigen gelauncht und ein paar Mal verkauft

Trifft da ein Anzeigen auf dich zu? Dann los geht’s:

1. Die Leute lieben deine Beiträge auf Facebook & Instagram

Nein, Ads lohnen sich nicht erst, wenn du schon einen Onlinekurs und den perfekten Sales Funnel gebaut hast. Natürlich wollen wir alle, dass unser Geld gut investiert ist (und am besten auch, dass es gleich wieder zurück fließt). Und natürlich geht es langfristig darum, dass du verkaufst und Umsätze machst. Sonst bräuchtest du ja kein Business starten und schon gar nicht für Werbung bezahlen. Aber du verkaufst keine Turnschuhsocken, sondern Onlinekurse, die mehrere hundert oder tausend Euro kosten. Damit du verkaufst, musst du Vertrauen aufbauen: Du brauchst eine aktive und loyale Community, die deine Instagram und Facebook Beiträge liest, kommentiert und einen Nutzen aus deinem Content zieht. Nur wenn du ✓ strategisch vorgehst, ✓ immer wieder neue Leute auf dich aufmerksam machst, ✓ und systematisch deine Zielgruppe aufbaust, kannst du mehrmals pro Jahr erfolgreich launchen und deinen Kurs verkaufen. Unmittelbares Verkaufen ist ein schlechter Grund, um Facebook & Instagram Ads zu schalten! Was meinen wir damit? Du bewirbst keinen 500€ Onlinekurs an Leute, die dich nicht kennen. Das ist das berühmte ‚Geld verbrennen mit Ads‘. Stattdessen baust du dir eine Zielgruppe auf, an die du launchen kannst! Dazu brauchst du natürlich nicht zwangsläufig Werbeanzeigen schalten. Es geht theoretisch auch rein organisch. Der Knackpunkt? Das dauert! Deine Reichweite wir niemals so hoch sein, wie sie sein könnte, wenn du beide Wege klug miteinander kombinierst.

Das kannst du tun, um eine aktive Community mithilfe von Facebook & Instagram Ads aufzubauen:

Beobachte, welche Beiträge überdurchschnittlich viele Likes/Kommentare bekommen oder geteilt/gespeichert werden. Wenn dir einer auffällt, wo du denkst: „Da geht aber mehr als sonst!“, ist das ein Anzeichen dafür, dass du eine Werbeanzeige daraus machen kannst. Was organisch gut ankommt, wird dir dank Werbung umso mehr Reichweite bringen. Unser Tipp: Schreibe Geschichten oder greife provokante Aussagen auf.

Wie viel Geld solltest du dafür investieren?

Wenn du einmal pro Woche einen Beitrag mit 30€ für 3 Tage bewirbst, dann tust du mit monatlich 120€ schon einiges für deinen Community-Aufbau. Mit diesen 120€ erreichst du ungefähr 12.000 Menschen. Alles weitere hängt dann davon ab, wie gut deine Beiträge sind :).

Was bringt dir das konkret für dein Business?

Interaktion ist die Währung, mit der Facebook rechnet. Die Facebook- oder Instagram-Accounts mit der meisten Interaktion bekommen organisch mehr Reichweite und bezahlen auch für Werbeanzeigen weniger. Außerdem kannst du an alle Menschen, die mit deinen Beiträgen interagieren, weitere Werbeanzeigen schalten (das nennt man Retargeting). Das alles zahlt sich besonders dann aus, wenn dein Launch ansteht und du Anmeldungen dafür brauchst. Dann ist auch die Zeit reif fürs Verkaufen und dir das investierte Anzeigenbudget mit einem ordentlichen Gewinn wieder reinzuholen.

2. Für dein Freebie melden sich schon Leute an, ohne dass du Werbung dafür schaltest

Ein super Indiz dafür, dass du sofort mit Instagram & Facebook Ads beginnen solltest: Deine Angebote funktionieren auch ohne schon gut! Wenn du dein Freebie schon längere Zeit auf deiner Startseite, in deiner Instagram-Bio, im Titelbild deiner Facebook-Seite oder in Gruppen anbietest und ganz zufrieden mit den Anmeldungen bist – dann nichts wie los! Wenn du Instagram & Facebook Werbung auf dein Freebie schaltest, kannst du mit doppelt oder dreifach so vielen E-Mail Abonnenten rechnen. So wie unsere Coaching-Kundin Viktoria: Über Monate hinweg hat sie sich über ihr Freebie eine Liste von ca. 250 Kontakten aufgebaut. Nachdem wir mit ihr eine Werbekampagne eingerichtet haben, konnte sie die Liste innerhalb von nur 2 Wochen auf über 500 Kontakte verdoppeln! Investiert hat sie dafür nicht tausende von Euro, sondern knapp 300.

Das kannst du tun, um dein Freebie mit Ads zu pushen:

E-Mail-Adressen generierst du bei Instagram und Facebook nicht mit den Werbezielen „Interaktion“ oder „Traffic“, sondern mit „Conversions“. Das ist technisch ein bisschen anspruchsvoller, zahlt sich aber aus. Lerne, wie du richtig Conversion Anzeigen aufsetzt und schaue deiner E-Mail-Liste beim wachsen zu.

Wieviel Geld solltest du dafür investieren?

Das kommt natürlich auch auf deine Ziele an. Aber es ist ein Mythos, dass du tausende von Euros im Monat brauchst. Selbst mit einem Tagesbudget von 10€ kannst du eine Werbekampagne dauerhaft laufen und deine Liste wachsen lassen. Zwei Monate vor deinem Onlinekurs-Launch empfehlen wir dir, dein Tagesbudget anzuheben. Dabei kommt es darauf an, wie hoch dein Gesamtbudget für den Launch ist. Zwischen 30 – 50€ ist eine gute Spanne.

Was bringt dir das konkret für dein Business?

Die E-Mail-Liste ist dein zentrales Marketinginstrument. Bevor du überhaupt an Launchen denkst, ist es wichtig, sie mit potentiellen Käufern zu füllen, denen du immer wieder wertvollen Content lieferst. Im Laufe der Zeit kannst du sie in deine Launch-Events einladen und ihnen deinen Onlinekurs anbieten. Eine starke E-Mail-Liste ist der Erfolgsfaktor Nr.1 für jedes Online-Business. Zumindest sehen wir das an unseren Kunden, die fünf- bis sechsstellige Launches rocken.

3. Du hast deinen Onlinekurs schonmal ohne Facebook & Instagram Ads gelauncht und verkauft

Höchste Eisenbahn für Online Werbung wird es, wenn du schon Erfahrung mit Onlinekurs-Launches gesammelt hast. Je besser du auf deinen Lauch vorbereitet bist und je reibungsloser deine Prozesse funktionieren, desto mehr lohnt es sich, viele Teilnehmer in dein Launch-Event (Challenge, Webinar-Serie, Workshops etc.) zu bringen. Und dafür sind Ads u.a. das beste Mittel, das wir kennen. Wir kennen viele Beispiele von Online Unternehmerinnen, die ohne Ads vor 50 – 200 Leuten gelauncht haben und dann mit Ads 500 – 2000 Anmeldungen erreicht haben. Wenn sie dann eine Conversion Rate von 5% haben (d.h. 5% aller E-Mail Abonnenten  kaufen den Kurs), bedeutet es konkret: Bei 100 E-Mail Abonnenten verkaufen sie 5 Kurse – bei 1.000 Abonnenten sind es schon 50!🚀 Genau das ist die Power von Instagram & Facebook Anzeigen – sie sind optimal, um dein Business zu skalieren und deinen Umsatz um ein Vielfaches zu erhöhen.

Das kannst du tun, wenn du mithilfe von Ads launchen möchtest:

Wenn du vorher schon fleißig deine Beiträge gepusht und deine E-Mail-Liste aufgebaut hast, solltest du spätestens 3 Wochen vor deinem Lauch damit beginnen, Teilnehmer reinzuholen. Auch hier schaltest du wieder Conversion Anzeigen, wenn auch etwas zielgerichteter als bei deiner Freebie Kampagne.

Wieviel Geld solltest du investieren?

Auch hier können wir keine pauschalen Aussagen treffen – wie auch bei einer Freebie-Kampagne hängt das in erster Linie von deinen Umsatzzielen ab. Wenn du noch nicht sicher bist, wie viel dein Launch am Ende abwirft, dann kannst du dir auch ein festes Budget zum ‚ausprobieren‘ setzen. So fangen die meisten Unternehmer:innen an. Dabei kannst du mit 300€, aber genauso gut mit 1.000€ beginnen. Nach oben hin ist keine Grenze gesetzt.

Was bringt dir das konkret für dein Business?

Je mehr Teilnehmer du in deinem Launch-Event hast, desto mehr Umsatz wirst du am Ende generieren. Wenn du ✓ eine Ad-Strategie für den Launch hast, ✓ früh genug damit beginnst deine Liste aufzubauen, ✓ früh genug dein Launch-Event füllst, ✓ kluge Re-Targeting Anzeigen schaltest, dann wirst du mit Facebook & Instagram Werbung sehr viel erfolgreicher sein als ohne.

Planst du dieses Jahr einen Launch?

Dann könnte „LAUNCH VOLL mit Ads“ genau das Richtige für dich sein.

In unserem Programm lernst du, wie du deine E-Mail Liste mit potentiellen Kunden füllst und Werbeanzeigen strategisch klug für deinen Launch nutzt.

Trage dich hier für die Warteliste ein:

Onlinekurs: Launch Voll mit Ads

Dein Launch hat viele Zuschauer verdient!

Bei “LAUNCH VOLL mit Ads” wendest du unser 3-Schritte-System an, um mit Ads deine Launches zu füllen und deinen Onlinekurs zu verkaufen:

Genau dieses System unterstützt unsere Kundinnen bei 6-stelligen Launches.

Du willst informiert werden, wenn es losgeht? Dann lass dich hier auf die Warteliste setzen.

Experten für Facebook & Instagram Ads

Hi, wir sind Andreas und Natalia.

Als Experten für Facebook & Instagram Ads unterstützen wir dich dabei, sichtbar zu werden und deine Online Programme oder Onlinekurse mit genau den richtigen Menschen zu füllen. Du möchtest mehr über uns wissen? Dann hier entlang.

0 Kommentare

Weitere Artikel im Funnel Fox Blog